DB0MU – HAMNET

Voran gegangen waren Überlegungen, wie wir den Ausbau der Hauptstrecken im HAMNET hier im Münsterland unterstützen könnten. Aufgrund des guten Standortes bei uns am Clubheim hat sich dann schnell eine Gruppe von interessierten XYL,s und OM,s zusammen gefunden und wir konnten zusammen mit der Hilfe des DARC Sachbearbeiter Egbert, DD9QP erste Tests mit in Frage kommenden Linkpartnern durchführen. Hohe Übertragungsraten mit 40-50 MBit MBit konnten wir im Testbetrieb z.B. mit unserem Linkpartner DB0ATV zwischen Stadtlohn und Ahaus – OV Wüllen, N62 – erreichen. Durch absolut freie Sicht zum zweiten Linkpartner, DB0HAT in Hamm, wurden sogar 65 MBit erzielt. DB0HAT ist unsere Anbindung an das HAMNET. Durch die Verlinkung nach DB0ATV gelang uns nun ein wichtiger Vorstoß in das westliche Münsterland.

Zur Zeit nutzen wir für die Linkstrecken am Clubheim noch Leihgeräte. Diese werden in der nächsten Zeit durch anderes Equipment ersetzt. Eine Unterbrechung des laufenden Betrieb beschränkt sich beim Abtausch der Geräte (Router) aber nur auf vielleicht 2-3 Stunden.

Wir haben für das Münsterland einen Benutzereinsteig auf 2397 MHz am Clubheim errichtet. Zusammen mit einer OMNI Antenne und der Router HF Ausgangsleistung von 1,5 Watt konnten wir insgesamt knapp 10 Watt Strahlungsleistung realisieren. Zuammen mit der Antennenhöhe von 198 Meter über N/N sollte z.B. große Teile von Münster abgedeckt sein. Südlich, etwa ab einer Linie Roxel – und dem Fernmeldeturm in Münster kommt es durch das Waldgebiet Leopoldhöhe in den Baumbergen bis etwa nach Albachten zu HF-Abschattungen. Es wird zu beobachten sein wie sich die Abschattungen in der Praxis auswirken.

Unter der IP Adresse 44.225.173.2 ist unsere DB0MU Webseite über das HAMNET mit zahlreichen Anwendungen zu erreichen. Schon jetzt ist Sprachübertragung, Video per Webcam oder IP Telefonie von dort zu anderen HAMNET User in ganz Deutschland möglich. HAMNET ist ähnlich wie Internet – aber nur für Funkamateure; fernab des Kommerz & Co. Das alles über unsere Amateurfunkfrequenzen auf dem 13 cm und 6 cm Band. Es können Webseiten gebaut oder Webcam Übetragungen angeboten werden. Eine Mailbox ist auf unserer Webseite ebenfalls bereits vorhanden. Eine weitere Anwendung des HAMNET ist es auch, Sprachübertragungen Digital von einem Relais zu einem anderen Relais, z.B. D-Star, zu übertragen. Eine weitere Anwendung findet z.B. im Ruhrgebiet durch die Zusammenschaltung von meist kleinzelligen FM-Relais über das HAMLink System statt. Das sind nur einige der vielen Möglichkeiten die das HAMNET bietet.

Daten zu DB0MU – HAMNET:
  • Hamnet Usereinstieg, 2397 MHz, Bandbreite 5 MHz
  • Hamnet Usereinstieg, 5695 MHz, Bandbreite 10 MHz (Testeinstieg, wird auf Anfrage aktiviert)
  • Hamnet Link, 5675 MHz, Bandbreite 10 MHz (zu DB0HAT)
  • Hamnet Link, 5745 MHz, Bandbreite 10 MHz (zu DB0ATV)
Tipps:

Aufgrund der hohen Frequenz von 2397 MHz ist eine möglichst freie Sicht in die Baumberge für den Benutzerzugang zu DB0MU für den interessierten Funkamateur wichtig. Als günstige Einsteigergeräte funktionieren z.B. die Komplettlösungen der Firma Ubiqiuti. Das Produkt „PowerBeam M2“ mit 40 cm Parabolspiegel wurde z.B. erfolgreich von uns für den Usereinstieg getestet. In dem Gerät ist alles „drin“. Es muß nur noch ein Netzwerkkabel zum PC verlegt werden. Die komplette HF Elektronik befindet sich bei dem Produkt in dem Erreger – ähnlich wie bei einem LNB für Satellitenempfang. Grundkentnisse in der PC Bedienung und Einrichtung eines Netzwerk sind enorm hilfreich.

Sturm „Friederike“

Zum Glück gab es am Clubheim nur kleinere Schäden, ca 20 Pfannen waren weggeflogen und einige weitere drohten herunter zu fallen. hier konnte Oliver – DJ2QZ weiteren Schaden verhindern. Schon um 16 Uhr konnte er berichten, das alle Dachpfannen wieder auf ihre angestammten Plätze verwiesen wurden. Danke für den schnellen Einsatz.

Wegen des Stromausfalls war DB0MU von ca 11:30 – 17:00 Uhr offline, nun läuft die Bake und die HAMnet Station wieder, nur mit dem Webserver gibt es ein Problem.

Test Linkstrecke DB0MU <-> DB0ZFM

Am 26. April 2017 haben Clemens, Ulrich und Oliver eine Hamnet Linkeinheit am Standort von DB0ZFM in Münster-Innenstadt zu unserem Clubheim in den Baumbergen ausgerichtet. An unserem Clubheim, wo unser HAMNET Knoten DB0MU betrieben wird, wurde einige Tage zuvor eine weitere Antennenanlage für diese Linkstrecke aufgebaut und ausgerichtet. Die beiden Linkeinheiten inkl. Antennen stammen aus der DARC Förderung. Der Testbetrieb mit einem Signalpegel von -67 dBm zeigte, das eine solche Linkstrecke in Zukunft dauerhaft auf dem 6 cm Band über ca. 20 Kilometer möglich wäre.

Austausch Equipment und Test mit DB0NLH (Borgholzhausen)

Am 23.04. haben Oliver (DJ2QZ) und Egbert (DD9QP) den großteil des Equipment getauscht. Bisher wurden diverse geliehene Geräte verwendet. Diese wurden nun gegen Geräte die uns über die DARC Förderung für HAMNET gestellt wurden. Auch wurden ein Test mit DB0NLH (Borgholzhausen) über 65 Kilometer gemacht, das Signal von DB0NLH konnte mit einer kleinen viereckigen Planarantenne Empfangen werden, die Anzeige auf dem Notebook pendelte zwischen 18 und 24 MBit.